BOTOXBEHANDLUNG

Botoxâ und Vistabelâ sind Markennamen für aufgereinigtes Botulinum Toxin vom Typ A. Diese Substanz, ein Eiweiss, wird durch das Clostridium Bakterium abgesondert und in aufwendigen Reinigungsschritten isoliert. Beide Markennamen stehen für identische Produkte, wobei Vistabelâ zur Kontrolle von Muskelaktionen im Gesichtsbereich und Botoxâ für die Anwendung am übrigen Körper, beispielsweise zur Kontrolle des axillären Schwitzen verwendet wird.

 



shortfacts

Behandlung

30 Minuten,

allenfalls Kontrollbehandlung nach 2 Wochen


Aufenthalt

Ambulant


Arbeitsunfähigkeit

Keine


Sport

1 Tag


Kosten

400 CHF - 800 CHF



Behandlungsmöglichkeiten

Die Faltenbildung im Stirn- und Schläfenbereich wird durch die repetitive Kontraktion bestimmter Gesichtsmuskeln ausgelöst. Botulinum entspannt die Muskulatur, indem es hochspezifisch die Reizübertragung von den Nerven auf die Muskulatur schwächt. Dadurch sind Falten- und Furchenbildung weniger ausgeprägt. Bei spezifischer Behandlung der Muskeln mit der richtigen Dosierung, ändert sich der normale Gesichtsausdruck nicht. Durch gezielte Steuerung von Muskelaktionen können Gleichgewichte verändert und so beispielsweise die Brauen angehoben werden.

Vor der behandlung

Die Muskelaktivitäten werden vor der Behandlung analysiert, die Behandlungspunkte markiert und die Dosis bestimmt.

nach der behandlung

Die Wirkung von Botulinum setzt nach zwei bis drei Tagen ein, der volle Effekt ist nach etwa zwei Wochen sichtbar. Die Wirkungsdauer ist begrenzt. Bei der Faltenbehandlung hält die Wirkung vier bis sechs Monate an. Nach der Behandlung können leichte Blutergüsse oder Rötungen auftreten und der Patient kann Kopfschmerzen, Schwindel oder leichte Übelkeit verspüren. Diese Nebenwirkungen dauern nur wenige Tage.

gut zu wissen

Die Behandlung wird individuell angepasst und entsprechend dokumentiert. Um den optimalen Effekt zu erhalten ist allenfalls eine Kontrollbehandlungen nach zwei Wochen sinnvoll. Von einer Botulinum Behandlung während der Schwangerschaft und der Stillzeit wird abgeraten.