· 

Schamlippenvergrösserung / Labienvergrösserung

Mit der Alterung des Gewebes und im Rahmen der hormonellen Umstellung kommt es zu einer Veränderung des Intimbereiches der Frau. Die Haut wird schlaffer, insbesondere die äusseren Schamlippen verlieren an Volumen.

 

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten das Volumen der Labien und damit den Tonus wieder herzustellen.

Zum einen können die die äußeren Schamlippen mit eigenem Körperfett aufgefüllte werden, zum andern kann Hyaluronsäure als Füllmaterial verwendet werden.

 

Das Auffüllen der äußeren Schamlippen mit eigenem Körperfett nennt man Lipofilling. Zunächst wird in einer Fettabsaugung Fettgewebe an Bauch, Taillen oder an einem anderen Körperbereich gewonnen. Anschliessend wird das Fett gewaschen und gereinigt und mit einer Spezialkanüle in den Intimbereich eingebracht. Der Eingriff kann in Lokalanästhesie durchgeführt werden. Ungefähr 50 bis 70 % des transplantierten Fettes überlebt, das Resultat ist entsprechend dauerhaft. Gleichwohl erfolgt der Volumenaufbau gelegentlich in zwei Schritten.

Für die Vergrösserung mit Hyaluronsäure wird ein stark vernetztes Produkt verwendet, das eine längere Verweildauer hat. Das Resultat ist aber nicht permanent. Die Behandlung muss nach 6 bis 12 Monaten wiederholt werden.