Das Gesicht: Mit sanfter Korrektur zum natürlichen Ergebnis

Beitrag in der "Annabelle"


 

Im Laufe des Lebens verändert sich das Gesicht durch die Alterung der Haut und der darunterliegenden Weichteile. Sie wird dünner, bildet Falten und Furchen und zeigt Unregelmäßigkeiten in der Farbe. Das Bindegewebe und die Muskulatur verlieren an Spannkraft. Das Volumen der Fettgewebspolster im Gesicht verringert sich. Der Schädel wird kleiner und die Konturen der Knochen zeichnen sich ab. Das eigene Bild im Spiegel wirkt müde und traurig, obwohl das Befinden ein anderes ist. 

 

Die Wiederherstellung

Mit einem Facelift werden die Gesichtsweichteile an ihre ursprüngliche Position zurückverlegt, das Volumen angeglichen und die Spannkraft erhöht. Die Straffung der Haut im Wangen- und Halsbereich erfolgt über einen Zugang vor und hinter dem Ohr. Wichtig ist nicht nur ein Zug auf die Haut auszuüben, sondern auch die tiefen Schichten zu präparieren. Mit einem zusätzlichen Schnitt unter dem Kinn können gleichzeitig die störenden Bänder am Hals korrigiert werden. Über einen Zugang im Schläfenbereich ist die Korrektur des Stirnbereiches möglich. Die Brauen können auch durch einen Schnitt unmittelbar über den Brauenhaaren angehoben werden. Mit dem Lifting kann im Allgemeinen ein jüngerer und frischerer Gesichtsausdruck erreicht werden.

 

Für jedes «Problem» eine Lösung

Die Gesichtsstraffung kann allein oder in Kombination mit anderen Eingriffen vorgenommen werden. Die gleichzeitige Durchführung einer Lidstraffung (Blepharoplastik) an Ober- und Unterlidern ist möglich. Insbesondere im Wangenbereich kann dadurch eine Optimierung des Überganges zum Lid erreicht werden. In einer Liposculpture kann das Fettgewebe im Hals- und Kieferrandbereich entfernt und als Eigenfett (Lipofilling) in Regionen von Volumendefiziten eingebracht werden...

 

Zum gesamten Bericht:

Download
Annabelle - Das Gesicht: Mit sanfter Korrektur zum natürlichen Ergebnis
Annabelle - Das Gesicht Mit sanfter Korr
Adobe Acrobat Dokument 211.6 KB