Belkyra

Kybella heisst in der Schweiz Belkyra. Die erste Fett-weg-Spritze hat eine Zulassung der Amerikanischen Gesundheitsbehörde (FDA) für die Anwendung am Hals erhalten. In der Schweiz wird die Behandlung im Herbst 2017 möglich sein. Bisherige Anwendungen erfolgten ohne Zulassung.

Durch gezielte Anwendung des Produktes im Fettgewebe am Hals lässt sich die Kontur verbessern und das Doppelkinn korrigieren. Der Inhaltsstoff, die Desoxycholsäure, eine Gallensäure, vermag die Membran der Fettzelle zu zerstören. Die anfallenden Zellreste werden in einer Entzündungsreaktion abgebaut.

Die neue Methode steht in Konkurrenz zur Liposculpture, bei der mittels Kanülen gezielt Fettgewebe zerrstört und entfernt wird.

miradry

miraDry ist ein neues Verfahren zur dauerhaften Behandlung gegen axilläre Hyperhidrose, Schweissgeruch und zur Haarentferung in den Acheln. Es basiert auf einer Mikrowellen-Technologie bei der mittels Hitze die Schweissdrüsen und Haare zerstört werden.

 

Nach flächenhafter Betäubung der Achselhaut wird der Behandlungskopf aufgesetzt und die Drüsen und Haaranlagen in einer 30 minütigen Behandlung zerstört. Aktuelle Studien bestätigen,  dass nach ein bis zwei Behandlungen das Schwitzen um 82% und das Haarwachstum um 66% reduziert werden kann. Der Schweissgeruch war bei 89% der befragten Patienten deutlich reduziert.

Die neue Methode bringt eine Erleichterung gegen ein altes Problem.

 

Mehr erfahren Sie unter www.meon.ch/miradray